Phage & Daniel Dreier – Beeswax (Klang 104)

white.jpgDer Beat des Titeltracks “Beeswax” verleitet mich irgendwie dazu, das Wörtchen “gutmütig” zu benutzen – ein gutmütiger Beat! Dazu gibts einige verhackstückte Sprachsamples, sauber plazierte, mikroskopische Sounds und eine schmatzende Bassline. Feine Nummer! Auf der Rückseite wird dann erst mal ein Gang zurückgeschaltet, es erklingt eine reinrassige, atmosphärische Minimal-Nummer, die so auch auf Phono Elements erschienen sein könnte. Außerdem wird, ganz dem momentanen Trend entsprechend, die Kiste mit den Klackersounds aufgemacht – eine Eigenschaft, die auch den letzten Track auszeichnet. Dieser besitzt außerdem noch eine sehr prägnante Hauptmelodie, deren Wiedererkennungswert nicht nur dankbar angenommen wird sondern auch massig Leute auf den Dancefloor ziehen dürfte. [5/6] Zamboni