phoenix
Das französische Quartett veröffentlicht sein sechstes Studioalbum, vier Jahre nach dem bisher letzten „Bankrupt“. Im September 2014 starteten Phoenix mit der Arbeit am neuen Album. In diesen Zeitraum in den folgenden Monaten fiel der Anschlag auf Charlie Hebdo in Paris – und gegen Ende des Jahres 2015 auch der Anschlag auf die Konzert-Venue Bataclan. Die Welt schein aus den Fugen zu raten, aber zum eigenen Erstaunen klang die Musik, die die Band für „Ti Amo“ aufgenommen hat, sehr sorglos, fröhlich und auch romantisch – voller Lust und verlangen. Phoenix zelebrieren mit unbekümmerten Pop-Melodien das leben, huldigen außerdem ihre südländischen Wurzeln, und liefern eine Liebeserklärung an Italien. Heiße Anwärter für Lieblingslieder, die wir im Sommer pfeifen, sind „Ti Amo“ mit seiner Leichtigkeit und seinem jauchzenden Aufruf „I love you, ti amo, je t’aime, te quiero“ und „Flor Die Latte“, das mit viel Schmelz und Synthie-Gesäusel seine Funken versprüht. Thomas, Deck, Christian und Branco sind wieder da, endlich. Und sie haben viele gute Gründe mitgebracht, das Lächeln nicht zu verstecken, zu tanzen ausgelassen zu feiern. 8/10 Pop Guardiola