rosa eule

Pillenwarnung zur Afterhour: Finger weg von der Rosa Eule


Verabschiedet euch von der Annahme, der Dealer eures Vertrauens wollte euch etwas Gutes. Es geht ums Geld. Klar. Auch klar, dass dann diverse Kellerchemikanten versuchen, noch günstiger und noch gewinnorientierter irgendeinen Scheiß in bekannte Formen zu pressen. Wie hier geschehen…

Die Rosa Eule mit einem Gewicht von 420 mg, einer Größe von 12.1 x 9.1 mm und einer Dicke von 5.5 mm und einer Bruchrille beinhaltet 3-MeMC, und das ist das Gefährliche hier.

Diese XTC-Tablette enthält kein MDMA, sondern 3-Methylmethcathinon (3-MeMC). 3-MeMC gehört zur Gruppe der Cathinone und ist zumindest strukturell mit Mephedron (4-MeMC) verwandt. 3-MeMC ist eine kaum erforschte Substanz! Es gibt kaum Erfahrungsberichte und wissenschaftliche Untersuchungen zu 3-MeMC. Dementsprechend
stellt der Konsum ein unberechenbares Risiko dar, mögliche toxische Effekte können unentdeckt sein und Langzeitrisiken sind nicht erforscht. Daher wird vom Konsum dieser Tablette dringend abgeraten! Wir haben darum auch keine Dosierungsangaben zu 3-MeMC!!!

Die Wirkungsdauer beträgt ca. vier – sechs Stunden

Wirkung: Die Wirkung von 3-MeMC ist Cathinon-typisch, d.h. aufputschend (stimulierend), euphorisch und generell stark berauschend.

Nebenwirkungen und Risiken: Dehydration, erhöhter Blutdruck, Herzrasen, Übelkeit, Möglichkeit eines Serotoninsyndroms, sehr starkes Craving (Bedürfnis nachzulegen), Verengung der Blutgefässe. Das Suchtpotential ist hoch.

Was passieren kann, wenn man sich einfach etwas einwirft, musste leider der Gast vor der Essener Frohnatur erfahren. Nachzulesen hier.

Hier solltet ihr auch extrem aufpassen – das sind aktuell die stärksten XTC-Pillen

Das könnte euch auch interessieren:
CDU und Grüne wollen Cannabis legalisieren
Der erste MDMA-To-Go-Shop in Amsterdam-Shop hat eröffnet

Achtung: Drogendealer
Andhim sagen ja zu Drogen
Wundermittel gegen Tinnitus gefunden