monosynth_top_low_1214-848x586

Pioneer präsentiert den TORAIZ AS-1 – monophoner Analog-Synthesizer


In Kooperation mit Dave Smith Instruments präsentiert Pioneer DJ mit dem TORAIZ AS-1 einen monophonen Analog-Synthesizer für das Studio und den Live-Einsatz – nach dem SP-16 das zweite Instrument der TORAIZ-Serie. Herzstück des AS-1 ist ein voll programmierbarer, 100 Prozent analoger Synthesizer, der auf der diskreten Analogschaltung des Prophet-6 Synthesizers von Dave Smith Instruments basiert.

Der TORAIZ AS-1 erscheint im März und ist für eine unverbindliche Preisempfehlung von 549 EUR zu haben.

KEY-FEATURES
1. Echter Analog-Sound des Prophet-6 von Dave Smith Instruments
Kreiere deine eigenen Bass- und abgefahrene Lead-Sounds dank der Klangerzeugung im Herzen des
TORAIZ AS-1, der auf den diskreten Analogschaltungen von Dave Smith Instruments’ vielgepriesenen
Prophet-6 Synthesizer beruht. TORAIZ AS-1 hat zwei spannungsgesteuerte Oszillatoren (VCO) mit
stufenlos variierbaren Dreiecks-, Sägezahn- und Rechteckschwingungen. Forme deinen Sound mit den
zwei spannungsgesteuerten Filtern (VCF), ebenfalls vom Prophet-6: ein vierpoliger, resonierender
Tiefpassfilter mit Fähigkeit zur Selbstoszillation und ein zweipoliger, resonierender Hochpassfilter.

2. Volle Programmierbarkeit und 495 Presets
Verwende TORAIZ AS-1, um damit mit Hilfe von zwei VCOs, zwei VCFs, einem VCA*, zwei EGs** und einem LFO*** einzigartige Klänge zu erzeugen. Speichere jeden Sound und seine Einstellungen als
Programm für späteren Zugriff. Es gibt 495 Werksprogramme als Inspiration, jeder mit einem anderen
Sound und zugehöriger 64-Schritt-Sequenz, die unabhängig programmiert werden kann. In Ergänzung,
du kannst bis zu 495 deiner eigenen Programme in fünf Benutzerbänken abspeichern, und bis zu 13
Programme für schnellen, direkten Zugriff den Tasten des Keyboards zuordnen.

3. Effekte aus Dave Smith Instruments Prophet-6 Synthesizer
Werde kreativ mit dem aus Prophet-6 abgeleiteten dualen Effekt-Prozessor. Verwende einen oder zwei
Effekte um deinen Klängen zusätzliche Tiefe zu verleihen. ‚True bypass‘ bewahrt einen rein analogen
Signalweg.
• FX1: Bucket Brigade Delay, Distortion, Ringmodulator
• FX2: Chorus, High-Resonance Phaser, Low-Resonance Phaser, Maestro-Phaser

4. Intuitive Benutzeroberfläche und Performance-Eigenschaften
Kreiere einzigartige Sounds und Phrasen mit dem intuitiven Touchpad-Keyboard und dem zugehörigen
Slider. Verwende Features wie den 64-Schritt-Sequenzer, Arpeggiator und Skalenmodus um noch mehr
kreative Möglichkeiten in deine Performance einzubringen.
• Keyboard- und Skalen-Modus: Verwende das Touchpad-Keyboard zum Spielen der von dir
programmierten Sounds. Verwende den Skalen-Modus, um mit Hilfe von 21 vorprogrammierten
Tonleitern die den einzelnen Tasten zugeordneten Töne zu ändern. Dafür benötigst du keine
weiteren Vorkenntnisse in Musiktheorie. Wähle einfach die Tonleiter, in der du spielen möchtest und
TORAIZ AS-1 sorgt dafür, dass deine Performance perfekt harmoniert.
• Slider: Bringe Dynamik in deine Performance, indem du einen Finger auf dem Slider auf- und ab
bewegst und damit einen von sieben verschiedenen Parametern regelst. Verändere die Tonhöhe von
zwei Oszillatoren gleichzeitig, regle den Effektanteil und vieles mehr. Der Slider wird mit Sicherheit
ein wesentliches Werkzeug für deine Live-Performance.
• Arpeggiator: Spiele eine sich wiederholende Akkordbrechung, indem du einfach die
entsprechenden Noten auf dem Touchpad-Keyboard hältst. Verändere das Pattern in Echtzeit,
entweder in Oktaven oder moduliere die Tonart in Halbtonschritten. Experimentiere mit
Kombinationen unterschiedlicher Tonarten oder passe die Tonleiter dem laufenden Track an.
• 64-Schritt-Step-Sequenzer: Verwende den Step-Sequenzer für schrittweise Programmierung von
Patterns. Verändere die Tonart eines Patterns in Echtzeit, indem du während des Playbacks die
entsprechende Note auf dem Keyboard spielst. Lass dich von einem Preset-Pattern inspirieren und
verwende ‚Sequence Lock‘, damit du das Keyboard spielen und den Sound editieren kannst, ohne
das laufende Pattern zu verändern.

5. Weitere Features
• Helle OLED-Anzeige für Parameterwerte
• USB-B- und MIDI-Schnittstellen (IN, OUT/THRU) für einfachen Anschluss an PC/Mac oder an externe MIDI-Geräte
• Robustes Metallgehäuse für Studio- und Bühnenanwendung

Das könnte dich auch interessieren:
Test: Pioneer TORAIZ SP-16 – Building A Bridge To YOur (He)Art
Pioneer Pro Audio wird Sound-Parter der Fabric
Richie Hawtin arbeitet mit Pioneer zusammen
Pioneers NXS2-Serie jetzt mit TRAKTOR Support

* Voltage-controlled amplifier – Spannungsgesteuerter Verstärker
** Envelope generator – Hüllkurvengenerator
*** Low-frequency oscillator – Niederfrequenzoszillator