pizza-hut-dj


Nach dem Pizza essen noch mal eben ein kleines Set spielen: kein Problem mit Pizza Huts neuester Idee, der DJ-Pizzabox. Wobei, so neu ist die Idee dann doch nicht.

Pizza Hut UK präsentiert via You Tube die welterste Pizzabox mit der man auflegen kann. Via Bluetooth-Technologie kann die ursprünglich für das Essen gedachte Kartonage mit dem Laptop oder dem Smartphone verbunden werden. Dabei soll die Box wie ein gewöhnlicher Bluetooth-Controller vom Endgerät erkannt werden und mit bekannter Software wie Serato oder DJ Pro kompatibel sein. Die Umsetzung entstand mit Hilfe einer Firma namens Novalia, die sich auf Elektronik im Print-Bereich fokussiert.

Inspiriert wurde die Marketingabteilung von Pizza Hut anscheinend vom Fast-Food Konkurrenten McDonald’s. Dieser stellte in diesem Jahr ihren Soundcontroller McTrax in den Niederlanden vor: eine mit induktiver Tinte bedruckte Papierunterlage, die ebenso via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden werden kann. Der Burger-Riese fokussierte sich jedoch nicht auf DJs, sondern wollte alle seine Gäste mit dem spielerischen Kreieren von Beats begeistern. Allerdings ist aus McTrax nie etwas ernsthaftes geworden, Pizza Hut UK scheint die Idee wohl etwas ernsthafter zu verfolgen als die Konkurrenz vom Festland.

Ein geschickter Marketing-Stunt, der in der Theorie wohl gut funktioniert. Ob jedoch auch ausreichend an die Praxis gedacht wurde bleibt abzuwarten. Wer möchte schon in einem von der Salamipizza mit Fett verunstalteten Pizzakarton das Scratchen üben.

Das könnte dich auch interessieren:
McDonald’s stellt den McTrax Soundcontroller vor
Der DJ als Entertainer – die Kolumne von Marc DePulse
Eine Leserbrief zu DJ-Contests – eine Chance oder doch nur riesiger Beschiss?