Foto via facebook


In Florida wurde ein junger Mann von der Polizei kontrolliert, der nach offensichtlichem Konsum noch Kokain an der Nase hatte. So weit, so unspektakulär. Als die Beamten dann aber genauer hinschauten, entdeckten sie deutlich eine weiße Substanz an seiner Nase. Deshalb wurde der 20-Jährige genauer unter die Lupe genommen.

Da Drogen wie Kokain eigentlich überall auf der Welt illegal sind, sollte man stets darauf achten, nach dem Konsum keine Spuren zu hinterlassen. Zwar heißen wir den Genuss von Rauschmitteln keineswegs gut, wenn man es aber dennoch macht, sollte man es doch ordentlich machen.

Das sieht der Mann aus Florida wohl nicht so und musste es daher auf die harte Tour lernen. Er wurde nach einem positiv verlaufenen Test der Substanz umgehend festgenommen. Aber er besaß sogar noch die Dreistigkeit zu behaupten, dass das Kokain gar nicht von ihm sei. Und das obwohl er ja eigentlich auf frischer Tat ertappt wurde.

Aber es wurde tatsächlich noch schlimmer für den jungen Mann. Denn bei der umfangreichen Untersuchung seines Wagens fand man 250 Gramm Cannabis und 13 Xanax-Pillen. So landete der Mann im örtlichen Gefängnis aufgrund von Drogenmissbrauch.

Zahlreiche sarkastische Kommentare tauchten unter dem Facebook-Post der Polizei auf. „Wahrscheinlich war es sehr windig. Und der Wind hat das Kokain in seine Nasenlöcher geweht.“ Ein anderer meinte: „Man sollte die Nase beschlagnahmen, bis der Besitzer gefunden wird.“ Ein weiterer Kommentator sagte: „Das ist kein Kokain, Officer! Ich habe gepuderte Donuts gegessen und einer ist an meiner Nase gekommen.“

Das könnte dich auch interessieren:
Londoner Aale haben Kokainprobleme durch Drogen im Abwasser
Tödliches, chinesisches Ecstasy hat Europa erreicht
Mann aus Florida jagt Meth-Labor mit Fürzen in die Luft
Mit 100.000 Ecstasy-Pillen per Anhalter in die Türkei