CS2629241-02A-BIG


Prestige gehört definitiv nicht zu den Leuten, denen man unterstellen kann, besonders schöne Musik zu produzieren. Ganz klar aber lässt sich behaupten, dass Prestige derzeit die wohl futuristischste Lesart von JumpUp repräsentiert. Auf seiner aktuellen EP auf Radius kollaboriert der Produzent aus Kaliningrad mit Konichi von den nicht minder futuristischen Annix, sowie Retronym. Die vier Tracks brechen Drumandbass zu großen Teilen auf die Bestandteile Drum und Bass herunter und zeigen, was in Sachen Bassline-Modifizierung so möglich ist. Knarzend, blubbernd und marschierend zeigt sich Drumandbass hier von seiner bösartigsten Seite. Wer schon mal einen Teller heiße Lava gegessen hat, wird die „World Destroyer EP” lieben. Wer Drumandbass verstanden hat, sowieso. 8/10, feindsoul.