Credits: Cooper Seykens


Mit seiner Debüt-Solo-Single „Punk“ aus dem Jahr 2002 feierte das niederländische Trance-Ass Ferry Corsten direkt mal einen echten Hit, der in seinem Heimatland und in Großbritannien die Charts stürmte. Auch zwei Jahrzehnte später wird „Punk“ immer noch auf den internationalen Tanzparketts gespielt und abgefeiert wie am ersten Tag. Nun hat Reinier Zonneveld einen Techno-Remix des Klassikers kredenzt.

Zonneveld setzt auf die Kombination von originalen Vocal-Shouts und rohen Synthesizer-Waves mit stampfenden Kick-Drums und einem omnipotenten Low-End. Er selbst sagt: „Es ist eine große Ehre, dass Ferry Corsten mich gebeten hat, ‚Punk‘ zu remixen“. Er fährt fort: „Ich habe diesen Remix in den letzten Monaten in meinen Live-Sets gespielt und er schlug auf den Dancefloors ein wie eine Bombe. Ich bin super aufgeregt, dass er releast wurde!“

Und auch Ferry Corsten freut sich über die Neuinterpretation von Zonneveld: „Es ist toll zu sehen, dass dieser Track immer noch rockt, egal in welcher Form. Reinier hat ihm sein typisches Techno-Makeover verpasst und er rockt jeden Floor, auf dem man ihn spielt. Ich bin sehr zufrieden mit dem, was er gemacht hat.“

Hört mal rein in den Remix. Er ist auf Flashover Recordings erschienen.

Das könnte dich auch interessieren:
Reinier Zonneveld liefert 100. Katalognummer auf Filth On Acid
Reinier Zonneveld & T78 releasen „Zaor“-EP auf Filth On Acid
„Facing The Sun“ – Oliver Koletzki und Einmusik remixen Fritz Kalkbrenner