Reloop-Concorde
Totgesagte drehen länger. Wie bereits im letzten Herbst vermeldet, ist der Münsteraner DJ-Ausstatter Reloop mit dem der dänischen Nadelschmiede Ortofon eine Kooperation eingegangen, um auch dem Nachwuchs das traditionelle Turntablism-Handwerk wieder schmackhaft zu machen. Unter dem Motto „Partners in Vinyl“ ist die Schaffung innovativer Turntable-Konzepte geplant, welche natürlich auch die Entwicklung angemessener Nadelsysteme umfasst.


Der erste Schwung ist unter der Bezeichnung „Reloop Concorde“ erhältlich. Die drei Systeme im clubklassischen SME-Design unterscheiden sich allerdings nicht nur farblich, sondern auch im technischen Detail.

So ist der Allrounder „Reloop Concorde Black“ mit einer besonders breiten Sphären-Nadel ausgestattet und zeichnet sich durch äußerst geringe Abnutzung und besonders gute Klangqualitäten aus.

Das System „Reloop Concorde Blue“ mit ebenfalls sphärischer Nadel sorgt für eine starke Rillenlage bei optimaler Festigkeit und geringer Reibungsverzerrung. Insbesondere Scratcher sind damit goldrichtig bedient.

DVS-Fans sollten hingegen auf das „Reloop Concorde Green“ zurückgreifen.  Das System ist speziell auf das Abspielen von Timecode Vinyls ausgerichtet. Dank hoher Ausgangsspannung tastet er die Schallplatte besonders präzise ab und verringert den Plattenverschleiß der Timecode-Vinyls. Aber auch analoge Pressungen spielt das Grüne ideal ab.

Hier die Eckdaten und Preise:

Reloop Concorde Black

  • Frequenzgang: 20 Hz – 18 kHz
  • Ausgangsspannung (5 cm/s): 5 mV
  • Auflagekraftbereich: 3 – 5 g
  • empfohlene Auflagekraft: 4 g
  • Gewicht: 18,5 g
  • Preis: 69 EUR

Reloop Concorde Blue

  • Frequenzgang: 20 Hz – 18 kHz
  • Ausgangsspannung (5 cm/s): 6 mV
  • Auflagebereich: 2 – 5 g
  • empfohlene Auflagekraft: 4 g
  • Gewicht: 18,5 g
  • Preis: 79 EUR

Reloop Concorde Green

  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Ausgangsspannung (5 cm/s): 8 mV
  • Auflagekraftbereich: 2 – 4 g
  • empfohlene Auflagekraft: 3 g
  • Gewicht: 18,5 g
  • Preis: 99 EUR

www.reloop.com