Vier durchweg gute Housetracks beschert uns Quantec hier auf Toffler. Die Tracks sind dabei mal extrem verkopft, langsam und deeplastig wie „Cosmogonic“ und „K-Hole“, welche vor allem durch ein abwechslungsarmes Arrangement kaum Fahrt aufbauen können. Oder oldschoolig mit nicht so ganz perfekt sitzenden, hintergründigen, Synthbässen und Femalevocals wie „Permasmile“, der dennoch ganz charmant daher kommt. Mein Favorit aber ist „Mia´s Tea“ dessen entspannt grooviger Minimalhouse mit netten FX-Spielereien und fordernden Synthiegeschichten für Kurzweil sorgt. Insgesamt also eine ganz gut gelungene EP, die für jede Spielzeit eine Antwort parat hält. 6 Points Rusty