2006 veröffentlichte Yanneck Salvo alias Quarion seine erste EP „Karasu“, der Titeltrack war damals ein veritabler Clubhit. 13 Jahre später – und ebenfalls auf dem Label Drumpoet Community – erscheint nun sein Debütalbum „Shades“. Der gebürtige Schweizer und Wahlberliner präsentiert uns eine emotionale Reise in die deepen Bereiche von House-Musik, begleitet von Elementen aus Dub, Electronica und Detroit-Techno. Auf den neun Tracks präsentiert Quarion seine Musikalität und Produktions-Skills. Drumpoet wurde 2006 von Alex Dallas und Ron Shiller gegründet, „Karasu“ ist die Katalognummer 004.

„Shades“ erscheint am 27. September 2019 auf Drumpost/Compost digital und als Doppelvinyl.

Tracklist:
A1. Turquoise (99 ‚til Infinity) (2:44)
A2. Indigo (Aries) (8:07)
A3. Periwinkle (6:29)
B1. Cobalt (Plains) (8:58)
B2. Ultramarine (2:51)
C1. Sapphire (Tessellate) (7:44)
C2. Azure feat. Ripperton (Émotion) (8:25)
D1. Teal (4:07)
D2. Cerulean (7:21)

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Szene Zürich – Alex Dallas über die elektronische Seite seiner Stadt
youANDme – All Comes Back (Drumpoet)

 

Foto: Skye Sobejko