Vor vier Jahren veröffentlichten Joel Martin und Matt Edwards (Radio Slave) aka Quiet Village ihr viel beachtetes Debütalbum „Silent Movie“ auf !K7 – vorläufiger Höhepunkt ihres gemeinsamen Schaffens damals. Es folgten darauf nur noch Remixe und die Weiterführung des gemeinsamen Projektes unter dem Namen Maxxi & Zeus. Nun Versammeln sie die Feinsten ihrer Remixe und liefern sie als Compilation „Too High To Move“ ab. Quiet Village sind wieder da, nicht mehr ruhig und jetzt als Maxxi & Zeus.

Das Album erscheint im Juni auf Pyramid Of Mars, einem neuen Sublabel von Edwards‘ Rekids.

Tracklist:
01. Allez Allez – African Queen (Quiet Village Dub)
02. Mudd – Speilplatz (Quiet Village Unreleased Instrumental Remix)
03. Francois K – The Road Of Life (Quiet Village Unreleased Dub)
04. Ronny & Renzo – Uniqorns (Quiet Village Remix)
05. Luger E-Go – A Trader In Furs (Quiet Village Remix)
06. Mark E & Dragon – Good Times (Quiet Village Remix)
07. Toby Tobias – Dave’s Sex Bits (Quiet Village Remix)
08. Grandad Bob – Pictures (Quiet Village Remix)
09. Bubble Club – The Goddess (Quiet Village Remix)
10. Black Devil Disco Club – I Regret The Flower Power (Quiet Village Remix)

www.rekids.com