radio-slave


Radio-Slave-Fans aufgepasst! Matt Edwards schickt zwei Monate nach der Veröffentlichung seiner atemberaubenden Single „Vision“ eine Remix-Paket hinterher, welches es in sich hat. Zu den Produzenten die der britische DJ und Produzent gefragt hat gehören Rødhåd, Obscure Shape & SHDW sowie Johannes Heil. Rødhåd baut das Original zu einem knackigen, dunklen Techno-Track um, der mit vielen Effekten und Percussion um die Ecke kommt. Sein Remix erzeugt eine unglaubliche Spannung! Obscure Shape & SHDW bereichern „Vision“ mit ihrem leicht trancigen Signature-Sound und geben dem Track etwas Helligkeit zurück. Last But Not Least kommt Johannes Heil zum Zug. Sein Remix verleiht dem Track eine unglaubliche Tiefe. Vorher hätte man kaum geglaubt, dass „Vision“ so deep werden kann. Super gelungene Remixes, die sich alle auf unterschiedliche Qualitäten des Tracks beziehen.

 

Tracklist:PACKSHOT Radio Slave - Vision (Remixes) - Rekids

  1. Vision (Rødhåd Remix)
  2. Vision (Obscure Shape & SHDW Remix)
  3. Vision (Johannes Heil Remix)

Das könnte euch auch interessieren:
San Antoni (Ibiza) möchte Open-Air-Clubs verbieten
Zug der Liebe startet Anti-AfD-Plakataktion mit Berliner Clubs
With Compliments feiert erstes Vinyl-Release mit einer Labelnacht
Gold Panda – Im goldenen Schnitt

Den bereits erschienenen, aber nichtsdestotrotz tollen Marcel Dettmann-Remix, könnt Ihr hier hören