Bildschirmfoto 2013-09-27 um 00.12.49
Rampues zweite Single in diesem Jahr. Im Schongang geht es los. „Never“ geht auf leisen Sohlen, flankiert von Spoken Words. „Sometimes“ ist so nah am Kitsch dran, das fast schon … nein, ist es nicht. Pefekt. Alles gut geti- met, verführerische Vocals, warme Bassline, funky, sexy. Der Titeltrack folgt und wieder hören wir klingende Vocals mit Echo und Pianountermalung. Streicher, balearisches Feeling und Melancholie sind wei- tere Zutaten für dieses schö- ne Stück Musik. Schließlich „Colour Back“. Ähnliche Zutaten wie zuvor, Vocals, Piano, dazu Filtereinsatz, kos- mische Synthie-Einsätze und Italo-Power. 8/10 Paulas Schwester