Rangleklods-1-Photo-by-Fanny-Bostinius-Make-Up-by-Mille-Merian


Esben Andersen aus dem dänischen Aarhus fand recht früh zur Musik, und der Grund dafür wohnte nur eine Tür weiter: „Ich habe mit dem Gitarrespielen begonnen, als ich fünf war. Der Nachbarsjunge war ein großartiger Gitarrenspieler, der schon mit sieben wahnsinnige Solos zocken konnte. Ich wollte unbedingt so sein wie er. Allerdings habe ich nicht wirklich geübt, sondern einfach irgendwelche Notensequenzen herunter gespielt und fand, dass das ganz gut klang.“ Seine Eltern dürften da anderer Meinung gewesen sein, und auch seinen Freundeskreis konnte der ambitionierte, aber ungeübte Saitenquäler nicht so recht überzeugen. „Ich habe ihnen immer meinen Lieblingsakkord vorgespielt und gemeint: ‚Klingt das nicht fantastisch?‘ In den meisten Fällen verursachte diese Frage nichts als ausdruckslose Gesichter.“

Das erzählte uns der Rangleklods-Kopf anlässlich der hiesigen Veröffentlichung seines ersten Albums im vergangenen Jahr, dessen Release wir dem Umstand zu verdanken haben, dass sich klein Esben seinerzeit von den Eltern und den Freunden nicht entmutigen lies.

„Ich habe nie versucht, etwas zu releasen, weil ich immer dachte, es sei nicht gut genug. Das Projekt Rangleklods habe ich dann vor drei Jahren gestartet“, berichtete er uns ebenso, doch auch diesen Gedanken hat er gottlob längst hinter sich gelassen. Widerstrebt es Esben auch, im Bandkontext zu musizieren, so ist er dennoch nicht allein. Ihm zur Seite steht Tikki Hasselriis Jensen, eine Gitarristin und Sängerin, die Esben als echten Glücksfall bezeichnet.

Jetzt erscheint mit „Control“ eine neue Single der beiden, zu dem auch ein Video gedreht wurde. Dieses könnt ihr hier und jetzt bei uns erstmalig in seiner vollen Länge sehen, ehe es kommenden Montag via Rangleklods’ YouTube-Kanal an die breite Öffentlichkeit geht.

www.rangleklods.com

Rangleklods – Control [Official] from Rangleklods on Vimeo.