Foto: Steve Rapport

Foto: Steve Rapport


Wie sagte Ice T, alias Tracy Lauren Marrow doch einst: „If you believe that I’m a cop killer, you believe David Bowie is an astronaut.“

Dass man den Lyrics eines Rappers nicht immer Glauben schenken darf, is ja nix Neues. Wirklich ironisch ist jedoch, dass die einstige Hip-Hop-Legende nun ein neues Musiklabel gegründet hat, welches er als “ein ernsthaftes Techno-Label” bezeichnet. Unter dem Namen „Electronic Beat Empire“ wird er künftig fetzige EDM-Tracks mit seinem engen Freund und Afrika Bambaataa-Schützling Afrika Islam, alias Mr. X, produzieren. Ice T selbst spielt mit offenen Karten und gibt zu, dass er das heutige EDM-Spiel nicht im Griff hat, er möchte nicht so tun, als sei er ein Techno-Wizard und wüsste alles darüber. Doch auf der anderen Seite ist es in der Musikbranche notwendig, mit dem Strom mitzuziehen und sich auch auf neue musikalische Wege einzulassen. Die meisten A&Rs duplizieren nur, was schon draußen ist. Hätte er diesen Weg damals gewählt, hätte es nie einen Ice-T gegeben. Ganz neu ist die Elektroszene für ihn natürlich nicht,  das neue Unterfangen geht auf die Pre-Gangsta-Rap-Tage von Ice-T zurück, als er ein blühender Rapper war, der sich in der damals entstehenden West Coast Elektroszene versuchte. Seine frühesten Tracks – darunter seine Debüt-Single “The Coldest Rap” aus dem Jahr 1983 sowie “Reckless”, die den Breakdance-Film Breakin’ aus dem Jahr 1984 klanglich untermauerten – sind der Inbegriff von Electro-Hip-Hop.

Das Label veröffentlicht sein Debütalbum mit einem Album, das von dem Paar Hip Hop DJs Don’t Play Techno produziert wird. Der Name ist ja schon mal nice, ob sich das auch auf den Sound überträgt, müsst ihr allerdings selbst rausfinden! ;-)

Veröffentlicht wurde das Album am 19. Oktober 2018

Das könnte dich auch interessieren:
Vestax ist wieder da – neue Produkte vorgestellt 
ND_Baumecker mixt die nächste Folge der Panorama Bar-Mix-Serie 
Alex Kennon im Interview – Best Newcomer bei den DJ Awards