99881-1


Eine wirre Platte. Deepere Dubsounds gemischt mit verschrubbelten Technoklängen. Versucht sich irgendwo in den ruhigeren Gefilden einzuordnen, wirkt aber vergleichsweise aufwühlend. Generell sind „Spirit“, „El Toro“ und „Paleocene“ keine schlechten Stücke, aber das Bedienen aus zwei völlig unterschiedlichen Gefühlsstadien geht nur bei „El Toro“ so richtig auf. 6/10, BRNK.