robert hood


Nach Robert Hoods Rückkehr im Oktober als Monobox und der Veröffentlichung der „Fowardbase Kodai EP“, veröffentlicht der Urvater des Minimal Techno nun sein erst zweites Monobox-Album „Regenerate“. 

Der US-amerikanische Techno-DJ und -Produzent hatte 1996 zum ersten Mal unter dem Namen Monobox auf seinem Label M-Plant Musik veröffentlicht, zuerst waren es drei EPs. 2003 folgte dann das bisher einzige, aber dennoch weltbekannte Album „Molecule“. In den Jahren drauf hörte man zwar immer mal wieder was von Hood und Monobox, doch außer einigen Remixen, und einer kurzen Rückkehr im Jahr 2014 zum 20-jährigen Jubiläum seines Labels, blieb es still um den Künstler.

Mit dem neuen Album „Regenerate“ möchte Hood, wie es der Titel schon andeutet, das Projekt Monobox wiederbeleben, und wie ein altes Schiff wieder vom Grund auftauchen: Erneuert, aber noch in altem Glanz.

Wie kam Robert Hood damals eigentlich auf den Namen? „Monobox war ein außerirdisches Projekt“, erklärt er. „Ich habe dieses Buch gelesen, als ich ungefähr 13 oder 14 war. Es ging um diesen ominösen schwarzen Kasten, der aus einem anderen Universum stammte und irgendwie über der Erde schwebte, irgendwo über einem Maisfeld.“

„Regenerate“ besteht aus sieben Tracks. Es entwickelt vom ersten Kapitel und dem atmosphärischen „Rise“ an eine allumfassende Geschichte. Mit „Blackwater Canal“ und dem bedrohlichen „Wargames“ wird der Stammesgedanke zurückgedrängt, während „Angel City“ eine leichtere, funkelnde Note bringt. Auf Disc zwei folgt das düstere, über neun Minuten lange „Exoplanet“, das den Hörer allmählich in seinen Bann zieht, bevor es mit den mitreißenden Grooves von „Drydock“ weitergeht. Das Album schließt mit dem Titeltrack, bei dem sich Vintage-Melodien mit futuristischem Techno abwechseln.

„Regenerate“ erscheint am 26. November auf M-Plant.

Tracklist:
A1. Rise
A2. Blackwater Canal
B1. Wargames
B2. Angel City
C1. Exoplanet
D1. Drydock
D2. Regenerate

Hier könnt ihr euch die „Forwardbase Kodai EP“ anhören:

 

Das könnte dich auch interessieren:
Robert Hood – Mit höherer Kraft
Robert Hood kündigt zweites Floorplan-Album an: „Victorious“
Robert Hood veröffentlicht neues Album „Paradygm Shift“