resonate


Das Amsterdam Dance Event veröffentlicht eine kurze Dokumentation, die sich auf die heutige Entwicklung der elektronischen Musik fokussiert. Dabei kommen zahlreiche Künstler wie Seth Troxler, Kölsch oder Joris Voorn zu Wort.

Das größte Clubfestival der Welt veröffentlicht eine Kurzdokumentation über die elektronische Musikszene. RESONATE, so der offizielle Titel des knapp 20 minütigen Films, lässt nicht nur Bilder sprechen sondern auch viele Künstler selbst zu Wort kommen und ihre Sicht der aktuellen Geschehnisse zu beschreiben. Unter diesen Namen befinden sich unter anderem Richie Hawtin, Joris Voorn, KiNK, Dave Clarke, Seth Troxler oder Kölsch.

Der Kurzfilm ist in fünf verschiedene Themenbereiche unterteilt, die den Zuschauer auf eine kurze Reise schicken wollen. Abgedeckt werden die Themengebiete „Create“, „Innovate“, „Collaborate“, „Participate“ und „Celebrate“. Was inspiriert einen Künstler, was treibt ihn an? Welche Innovationen können wir erwarten im Sinne von Technik, Shows, Visuals oder Soundtechniken? Wie entwickelte sich der Konsum elektronischer Musik überhaupt in den letzten Jahren? All diese Fragen möchte die Dokumentation RESONATE kurz beantworten.

Hier könnt ihr RESONATE anschauen:

www.amsterdam-dance-event.nl

Das könnte dich auch interessieren:
Sónar Barcelona verkündet die ersten Namen
„Machine Soul“ – Dokumentation über elektronische Musik aus Finnland
„I Dream Of Wires“ – Dokumentation über Modular-Synthesizer
Jetzt online: „20 Jahre Kompakt – Die Pop-Dokumentation“