01 Airod – World Of Strobe (Molekül)

Airod ist für mich einer der besten Produzenten des Jahres und sein Track „World Of Strobe“ ist da keine Ausnahme. Ich liebe die hypnotisierende Linie, die über den tiefanhaltenden Bass mit der rollenden Trommel gezogen ist. Das macht das Stück sehr interessant. Eine fantastische Platte.

02 Alignment – 1992 (Involve)

Ein weiterer Künstler, den ich nicht unerwähnt lassen kann. Er war in all meinen Sets und Radioshows zu sehen, die ich dieses Jahr machte. 1993 fiel mir seine Monster EP, die auf dem Label Regals erschien, auf. Diese fast schon ansteckenden Rave-Blei-Sounds bleiben im Kopf hängen, nachdem man sie einmal gehört hat. Außerdem passen sie perfekt zur rollenden, modulierten Acid-Linie, die sich wie alter Trance aus den 90s anhört. Dann noch diese beeindruckende Schlagzeugarbeit – ich liebe es durch und durch.

 03 Julien Muller – Leaving Earth (Lobster Theremin)

Das hier ist eine sehr neue Platte, von einem Künstler, den ich dieses Jahr sehr gerne gehört habe. „Leaving Earth“ ist ein Titel aus seinem neuen Album und fängt die Verbindung zwischen Techno und Trance perfekt ein. Wie bei seinen anderen Stücken auch, hauen sie mich um und transportieren mich woanders hin. Ich freue mich schon sehr auf das ganze Album.

04 Blicz – Glamorous (RAW)

Eine absolute Bombe von meinem Homie Blicz. Er produzierte das Stück für die Voxnox Edits Series. Ich hörte bereits in eine Serval-Version rein, noch bevor der Track fertig war und er rockte mir den Boden weg. Davon gibt es noch mehr!

05 In Verruf – Tiva (R-Label Group)

Ein richtig heftiges Release aus der Kobosil R-Label Group. Alles was sie herausbringen ist riesig und immer von Künstlern, von denen ich einfach nicht genug gehört habe. Somit ist es auch eine Art Ausbildung für mich. Es lohnt sich, die gesamte Episode zu diesem Thema zu lesen.