Seit 2006 veröffentlicht Ryan Davis seine Musik auf diversen Labels wie Proton, Areal oder Klang Gymnastik, bevor er im letzten Jahr beim Kölner Label Traum Schallplatten unterkam und dort zwei EPs veröffentlichte. Den Kontakt zu den Kölnern bekam er über Max Cooper, für den er einen Remix fertigte (und umgekehrt). Am 6. Juni erscheint nun auf Traum sein Debütalbum “Particles Of Bliss” – elf Tracks, die mit melodischem und kompositorischem Charakters überzeugen und nicht dem Dancefloor-Diktat unterstellt sind.

Tracklist:
01. The Enchanted Garden
02. Where The Right Things Are0
03. Beluga
04. Break The Night With Colors
05. The Field
06. Aquarius
07. Head In The Clouds
08. Entangled Lives
09. When Rain Drops Soft
10. Eyes Wide Open
11. Dragonheart

www.traumschallplatten.de
www.soundcloud.com/ryan-davis