Klar, wir vom FAZEmag lieben riesige Festivals mit bombastischen Bühnen, großen Licht- und Lasershows und Zehntausenden Partypeople auf dem Dancefloor. Aber: Wir vom FAZEmag lieben mindestens genauso die kleinen, beschaulichen, ja fast schon intimen Festivals, die eine Besucherkapazität von gerade mal einer vierstelligen Zahl haben. Wie beispielsweise das Sacred Ground Festival, das alljährlich in Brandenburg „irgendwo im nirgendwo“ stattfindet. In beschaulicher Idylle gelegen, wird hier abseits des Mainstream und Massenkonsums das Leben gefeiert – und auf kaum einem Festival trifft der weltweit bekannte Werbeslogan für Events „Alltag: off. Party: on“ so zu wie auf das Sacred Ground Festival.

Gucken wir doch mal nach vorne statt zurück, und schauen auf das nächste Jahr. Denn mit der Festivalplanung kann man nie früh genug starten. So können und dürfen wir euch bereits verraten, dass die viertätigige Festivität vom 16. bis 19. Juli 2020 stattfindet – übrigens zum sechsten Mal in Folge. Und wer schon einmal da war, der weiß: Das Ganze steht unter dem Stern „Kunst, Natur, Kulinarik“. Heißt: Es gibt Musik, die von Künstlern aus diversen Genres aufgeführt wird. Es gibt Natur pur, was der Kulisse in den ländlichen Gefilden zu verdanken ist. Und es gibt kulinarische Köstlichkeiten und Spezialitäten. Außerdem setzt man auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. So wird man beim Sacred Ground Festival zum Beispiel keinen einzigen Plastikstrohhalm finden. Den findet man nicht – und den fand man bisher auch nicht!

Schauen wir doch jetzt mal auf die Details in puncto Line-up-Darbietung. Die Idee ist, mit freiem und innovativem Ethos ein Festival zu schaffen, mit Künstlern (m/w) aus internationalen Gewässern, die – wie die Veranstalter – das Leben lieben und das lieben, was sie machen: Musik. Der Kern ist das von Ry X und Frank Wiedemann alias Howling kuratierte Line-up, das aus geschätzten und aus befreundeten Acs besteht. Hier ein Auszug:

Chloé, Dixon, Howling, Kalabrese & Rumpelorchester, Maguire, Oso Leoone

Wer gute Musik hören, vom Alltag abschalten und einfach auch mal gerne entspannen und die Seele baumeln lassen will – und das alles in Mutter Natur -, ist beim Sacred Ground Festival an der perfekten Adresse.
Hier wird übrigens nicht nur open Air gefeiert, sondern auch indoor: in einer alten, verwitterten Kirche aus dem 13. Jahrhundert. Dort finden ganz besondere Konzerte in einer ganz besonderen Kulisse statt. Und spätestens jetzt schließt sich der Kreis, warum das Sacred Ground Festival seinen Namen hat.

Das Festival Weekend Ticket bekommt ihr ab sofort für 136 EUR. Tickets und Infos HIER im Netz.

Sacred Ground Festival // 16.-19.07.2020 // Brandenburg

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2020
Monticule Festival in Frankreich – erste Namen
epizode4 Festival – Silvester in Vietnam
Love Family Park – Tickets ab jetzt erhältlich

Interessantes Interview mit dem Macher: