Der Festivalsommer 2021 …
eher durchwachsen, mal vorsichtig ausgedrückt. Und somit liegt der Fokus ganz klar auf dem Festivalsommer 2022, das ist so klar wie Kloßbrühe! All Eyes on: Weeze! Denn dort findet am 20. August des nächsten Jahres ein neues Musikfestival statt, das auf den mystisch und geheimnisvoll klingenden Namen San Hejmo Festival hört.

Eine perfekte Organisation des Daytime & Evening Festivals ist schon jetzt garantiert, denn hinter dem neuen kreativen Musik-Event steckt die Crew eines der größten Festivals im Bereich der elektronischen Musik: die Next Events Gruppe, sprich die Macher des Parookaville zeigen sich hierfür verantwortlich.

Jedoch gibt es einen großen Unterschied zum Parookaville. Denn beim San Hejmo dreht sich alles nicht nur rund um elektronische Beats, auch Pop, Hip-Hop, 90er und Party kommen da auf euch zu. Ein kunterbunter Mix also, der eine große Zielgruppe ansprechen dürfte. Noch hüllt man sich namentlich in Schweigen, was das Line-up angeht – jedoch werden am 12. November – also nächste Woche Freitag – die ersten fünf Headliner bekanntgegeben.

Hier ein klitzekleiner Auszug aus der offiziellen Pressemitteilung:

‚San Hejmo‘ ist angelehnt an Esperanto und bedeutet übersetzt ‚Heiliges Zuhause‘. Die weltweite Plansprache Esperanto wurde im 19. Jahrhundert entwickelt, um losgelöst von Konventionen und Grenzen alle Menschen zu verbinden. San Hejmo ist für das Festival damit Name und Motto zugleich. Das Herzstück des Events wird ein ausgefeiltes Kreativkonzept, das weit über die bekannten Live-Musikfestivals hinausreicht. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein einzigartiger Ort voller Musik und positiver Vibes, den es zu entdecken und erleben gilt. Die Gäste tauchen in eine eigene Welt ein, die ihnen inspirierende Urban Art und handgemachtes Streetfood ebenso bietet wie ekstatische Feierei und Gänsehaut-Konzerte ihrer Lieblingskünstlerinnen und -künstler.

Die Erstausgabe am 20.08.2022 sieht ein Ein-Tages-Event vor, das um 13:00 Uhr beginnt und um 01:00 Uhr nachts endet. Man liest aber im Pressetext zwischen den Zeilen durchaus raus, dass man – bei erfolgreichem Auftakt – sich durchaus ein mehrtägiges Festival vorstellen könnte. Gut möglich, dass das so kommen wird, denn wir prophezeien jetzt einfach mal, dass die 25.000 verfügbaren Karten im Nu ausverkauft sein dürften.

Tickets gibt es in der momentanen Phase übrigens für 59 EUR. Beeilt euch, denn dieser Kurs gilt nur bis zur offiziellen Bekanntgabe der ersten Künstler. Danach kostet die Karte 75 EUR im Early-Bird-Modus, und später dann liegt der reguläre Verkaufspreis bei 89 EUR.

Karten und weitere Infos gibt es auf der Website, und auf Facebook.

San Hejmo Festival // 20.08.2022 // Airport, Weeze

 

 

(C) Foto: E Swamy auf Pixabay