Schleifen Zur Geschichte und Ästhetik des Loops
Dr. Tilman Baumgärtel, Publizist und Professor für Medientheorie an der Hochschule Mainz, hat schon diverse Bücher über Internet-Kunst, Medienpiraterie oder Computerspiele veröffentlicht, seine Artikel erscheinen in renommierten Zeitungen und Magazinen wie die tageszeitung, Die Zeit, Neue Zürcher Zeitung, Berliner Zeitung, Monopol, Springerin oder der deutschen Wired. Er hat auch „Vergnügen an Musik und Kunst, die die meisten Menschen etwas monoton finden dürften“ und so hat er sich in seinem neuesten Buch – „Schleifen – Zur Geschichte und Ästhetik des Loops“ – mit Loops beschäftigt. Von Elvis Presley und Karlheinz Stockhausen über die Beatles, Andy Warhol und Terry Riley bis hin in heutige Zeiten in denen Musikstile wie HipHop oder Techno, ohne Loops undenkbar wären.

„Schleifen – Zur Geschichte und Ästhetik des Loops“
352 Seiten, broschiert, 24,90 EUR
ISBN 978-3-86599-271-0
www.kulturverlag-kadmos.de

Das könnte dich auch interessieren:
20 Jahre Compost Records – Buch & Compilation zum Jubiläum
“R is for Roland” – Michal Matlak im Interview über die Entstehung des Buches