Schock: Boris Brejcha ist im Krankenhaus


Eine schockierende Nachricht hat uns gerade erreicht und verschlägt uns allen den Atem. Boris Brejcha ist am Freitagabend erkrankt und musste aufgrund der Tatsache, dass sich sein Zustand rapide verschlechterte, am darauf folgenden Samstag ins Krankenhaus eingeliefert werden. Aktuell ist Boris stationär in Behandlung, da es ihm immer noch schlecht geht. Sein derzeitiger Zustand ist ungewiss. 

Viele hatten sich auf seinen Gig auf dem Exit Festival gefreut – er selbstverständlich auch. Doch manchmal kommt vieles anders. Boris tut es sehr leid, dass er seinen Auftritt auf dem Exit Festival nicht wahrnehmen konnte. Auch wird er für seine anstehenden Shows nicht in einer gesunden Verfassung sein, um diese wahrzunehmen. Mehr als verständlich, denn die Gesundheit steht immer an erster Stelle. 

Wir wünschen Boris Brejcha alles Gute und hoffen, dass er bald wieder gesund und munter auf den Beinen ist. 

Lest hier sein Statement, das er heute via Facebook gepostet hat.

„Liebe Freunde,

wie ihr bemerkt habt, konnte ich am Samstag und Sonntag nicht am Exit Festival und der Veranstaltung in Litauen teilnehmen. Ich wurde am Freitagabend unerwartet krank. Als sich mein Zustand verschlechterte, wurde ich am Samstag ins Krankenhaus eingeliefert. Ich bin immer noch im Krankenhaus und fühle mich immer noch schrecklich. Mein aktueller Zustand ist ziemlich ungewiss. Es tut mir sehr leid für jeden von euch, die sich darauf gefreut haben, mich an diesem Wochenende zu sehen. Ich habe mich auch sehr darauf gefreut, bei diesen Veranstaltungen zu spielen. Aber das Leben lehrt uns manchmal andere Dinge als das, was wir erwarten. Leider werde ich diese und nächste Woche auch nicht am Space Sharm El Sheikh, Stereoparc Festival in Rochefort, Cavo Paradiso Mykonos und Yerevan teilnehmen können. 

Das tut mir sehr leid. 

Bitte habt Nachsicht mit mir. Ich freue mich darauf, euch bald wieder auf der Tanzfläche zu sehen!

Staf safe!

Love,

Boris“