Die britische Sängerin, Pianistin und Electro-Künstlerin Anne Clark wurde im Zuge der New-Wave-Ära weltberühmt und setzte sich durch Songs wie „Sleeper in Metropolos“ (1983) und „Our Darkness“ (1984) ein Denkmal in der globalen Musikszene. Musikalisch betrachtet lassen sich ihre Werke zwar im Genre der elektronischen Musik einordnen, bestechen aber auch durch die Kombination mit Klassik-, Rock-, Folk- oder Dance-Elementen.

Auch mit mittlerweile 60 Jahren ist Anne Clark noch immer sehr aktiv und brachte vor rund anderthalb Jahren das Album „Home – The Silence Inside“ auf den Markt. Anfang 2018 erschien mit „I’ll Walk Out Into Tomorrow“ sogar ein Dokumentarfilm über die Künstlerin, der es bis auf die Leinwände der deutschen Kinos schaffte und mit interessanten Einblicken aus ihrem Leben überzeugt.

Im kommenden Herbst wollte die in London geborene Clark eigentlich auf große Europa-Tournee gehen – Das Event war aufgrund der Corona-Krise bereits verschoben worden und hätte eigentlich in diesem Frühjahr stattfinden sollen. Doch aus dem neuen Termin wird nichts, denn die Britin erhielt kürzlich eine schockierende Diagnose: Krebs.

Sie wird sich deshalb unmittelbar in Behandlung geben, welche mindestens bis Ende des Jahres andauern soll. In einem Facebook-Post machte Clark die Tour-Absage und die Diagnose publik:

Wir wünschen ihr eine schnelle Genesung.

Das könnte dich auch interessieren:
Podcast statt Tournee – Innellea muntert seine amerikanischen Fans auf
Paavo Siljamäki von Above & Beyond spricht über seine Corona-Erkrankung und kritisiert die Gesellschaft
John Acquaviva erkankt an Corona – und wird tagelang hingehalten

Foto: Facebook Anne Clark