Foto via: Facebook

Foto via: Facebook


Im Süden Schottlands steht eine 12-Hektar-große idyllische Insel mit einem kleinen Leuchtturm zum Verkauf. Sie soll umgerechnet um die 370.000 EUR kosten – also in etwa so viel wie momentan eine Zweizimmerwohnung im Kölner Zentrum kostet. David Corrie von der Immobiliengesellschaft Galbraith sagte, dass die Little Ross Island, so der Name der Insel, ein fantastisches Entwicklungspotential biete. Es könnte etwas „wirklich Aufregendes“ daraus gemacht werden. Oder ein Rückzugsort für Familie und Freunde.

Doch die Insel hat auch eine dunkle Vergangenheit. In den Sechzigern macht sie Schlagzeilen, als der Leuchtturmwächter von seinem Kollegen ermordet wurde. Die Tat wurde erst aufgedeckt, als ein Mitarbeiter der königlichen Seenotrettungsorganisation zufällig die Insel betrat und die Leiche fand. Der Mörder konnte erst nach einer nationalen Verfolgungsjagd verhaftet werden und wurde zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt.

Wer dennoch Interesse hat, die Insel zu erwerben, sollte sich beeilen. Stellt euch vor was für legendäre Open-air-Partys feiern man dort feiern könnte.

Das könnte dich auch interessieren:
Schottische Polizisten bitten Club-Gänger vor dem Eintritt zu Drogentests
Engländer haben Sorgen – MDMA-Kristalle im UK sind zu rein
136 Partys in sechs Monaten aufgelöst – Ecstasy-Skandal in UK
UK-Minister untersucht Rassismus auf Raves