streetparade
Seit 2012 existiert die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz. In ihr werden bedeutende Formen des immateriellen Kulturerbes des Landes gesammelt, sie gewährt einen Einblick in die kulturelle Vielfalt der Eidgenossenschaft. Die Liste wurde nun um 34 Einträge auf nun insgesamt 199 erweitert, vor allem lebendige Traditionen in Städten kamen nun dazu. Und auf Platz 199 finden wir nun die Zürcher Technokultur.


Dazu hat natürlich auch die Street Parade beigetragen, die in diesem Jahr am 12. August bereits zum 25. Mal stattfinden wird. Aber auch Clubs wie Hive, Zukunft, Kaufleuten sowie ehemalige Tanztempel wie OXA oder die Dachkantine haben zum guten Ruf der Technokultur in der Schweizer Metropole weit über die Grenzen hinaus beigetragen.

Im Frühjahr 2018 wird die aktualisierte Liste, die von Fachleuten sowie Vertretungen der Kantone und Städte unter der Leitung des Bundesamtes für Kultur erstellt wurde, als Web-Inventar mit umfassender Dokumentation veröffentlicht.

Hier könnt ihr die Liste downloaden:
Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz

(Größe: 299 kb | Typ: PDF)

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
Die Street Parade 2017 hat keinen Platz mehr für EDM
Das ultimative EDM-Mainstage Bullshit-Bingo
10 magische Orte, an denen wir gerne ein Festival feiern würden