01 SHDW & Obscure Shape – Die Augen Des Teufels (Stigmata Version 1) [From Another Mind]

Als wir uns dazu entschlossen haben, eine Remix Kompilation anlässlich unseres fünfjährigen Label-Jubiläums zu gestalten, waren wir uns sofort einig, dass wir gerne einen Remix von André als Stigmata hätten. Es gibt kaum ein Set von uns, in welchem wir nicht einen Track von ihm spielen. André hat uns sechs Versionen zugeschickt, eine besser als die andere. Dunkel, treibend und energisch – ein wahres 2000s-Revival!

02 Invexis – Elektronenwind [From Another Mind]

Wenn wir gefragt werden, welche Musiker unsere Produktionen am meisten beeinflussen, gehört Invexis zu den Meistgenannten. Georg ist zweifellos ein absolutes Ausnahmeproduzent. So simple, aber zugleich intelligente und effektive Musik. Wir konnten Georg nach langer Suche ausfindig machen und schließlich dazu animieren, nach über 15 Jahren wieder seine Maschinen anzuwerfen.

03 Lars Huismann – Stalker [From Another Mind]

Selten überzeugen uns Demos für unser Label. Ab und zu gefallen uns vereinzelte Tracks, aber das reicht uns nicht für eine intensive Zusammenarbeit. Dass wir direkt eine vollständige EP zusammenstellen können, war auch für uns Neuland. Lars Debüt auf From Another Mind wird ein Gamechanger für den jungen Berliner.

 

04 Cleric & Azrael – Revival [Clergy]

Eine weitere starke Platte auf Clergy, dieses Mal von Labelboss Cleric persönlich. Jorden beweist mit seiner “The Importance Of Success”-EP erneut, dass er ein unglaubliches Feingefühl für fette Grooves und treibende Drums hat. Wir haben die Vibes sofort gefühlt – back to the roots!

 

05 Rene Wise – Changa [SK_Eleven]

Vermutlich einer der vielversprechendsten Künstler unserer Generation. All killer, no filler. Der junge Brite hat momentan einen sehr soliden Output, erst kürzlich hat er zusammen mit Rødhåd eine hervorragende Platte veröffentlicht. Wir sind sehr gespannt, was man von ihm in Zukunft hören wird.