John-Tejada


Mit „Signs Under Test“ steht das dritte Album von John Tejada auf Kompakt an. Der Nachfolger zum 2012 erschienenen „The Predicting Machine“ und drei Jahre alten „Parabolas“ ist das neuste Werk in der umfangreichen Discographie des US-Amerikaners. Seit Mitte der Neunziger Jahre produziert er, 1998 feiert er mit „Little Green Lights And Four Inch Faders“ sein Debütalbum auf A13.

Für „Signs Under Test“ hat John Tejada elf neue Stücke aufgenommen, die sich danke deeper Soundtexturen in einem träumerisch-melodischen Spektrum bewegen. „Da gibt es insgesamt mehr verträumtes Tape-Wackeln, weil ich mit meinen Delays und Patches voll auf analoges Tape gegangen bin – bis an die Grenze zum tatsächlichen Kaputtsein, was dem Ganzen einen schönen Charakter gibt. Alles ist hier von Grund auf mit Hardware-Synthesizern aufgebaut – zumeist analog, doch heutzutage ist es ein wenig nervig, das noch hinzuzufügen. Das ist keine Platte die zu aktuellem Kram passt, sondern etwas, das hoffentlich mit dem Alter reift. Etwas, das hoffentlich bei wiederholtem Hören mehr und mehr offenbart“, erklärt John über sein neues Album.

Erscheinungsdatum ist der 30. Januar 2015. Kompakt wird das Werk auf zwei Vinyls plus CD oder als reine CD-Version veröffentlichen.

Tracklist:john tejada signs under test kompakt web1
01 Two 0 One
02 Y 0 Why
03 Beacht
04 R.U.R.
05 Vaalbara
06 Cryptochrome
07 Rubric
08 Penumbra
09 Endorphins
10 Meadow
11 Heave In Sight

Das kann dich auch interessieren:
Voigt und Voigt & Voigt
Die Neuerscheinungen der Woche (KW 46)
Rone zeigt uns seine “Creatures”