Die isländische Band Sigur Rós veröffentlicht im Mai ein neues Album namens „Valtari“. Es ist mittlerweile das sechste Studioalbum des Quartetts, vier Jahre nach Nummer Fünf „Með suð í eyrum við spilum endalaust“ und ein halbes Jahr nach Veröffentlichung der Konzert-DVD „Inni“. Produziert wurde das Werk von Sänger Jónsi Birgisson und Produzent Alex Somers – beide haben vor drei Jahren zusammen den Longplayer „Riceboy Sleeps“ releast – und soll deutlich elektronischer klingen als seine Vorgänger. Live könnt ihr sie Anfang September auf dem Berlin Festival erleben.

„Valtari“ erscheint am 25. Mai auf EMI.

Tracklist:
Ég Anda
Ekki Múkk
Varúð
Rembihnútur
Dauðalogn
Varðeldur
Valtari

www.sigur-ros.co.uk

Sigur Rós – Ekki múkk from Sigur Rós on Vimeo.