thoughtless096



Sowohl der Titeltrack als auch „Problem Bears“ setzen auf charmanten House der, mit für meinen Geschmack zu prägnanten Synthies die zumindest im Titeltrack dazu noch sehr flatterig und stressig klingen, ausgestattet wurde. Darunter ringt jeweils ein an sich sehr grooviges Arrangement um mehr Freiraum zum Wirken. Emerson Todd macht es in seinem Take me Back Remix des Titeltracks besser, er zieht das Tempo merklich an, behält das Groovige aus dem Original bei und reduziert einfach die flatterhaften Synthies ein wenig. Aaron Hedges drosselt dann das Tempo in seinem Remix wieder runter, lässt die Synthies nur mit einem Hall vor der Nase vor die Tür und verpackt alles insgesamt etwas smoother. Insgesamt ist die EP damit kein schlechter Wurf, mit einigen Abzügen in der B Note. 5 Rusty