Symbolbild


Die italienische Mafia hindert Notarztwagen ihre Sirene zu benutzen, weil sie die Drogendealer stört.

In Neapel hat es die Mafia auf die Ambulanzen abgesehen, weil man sie irrtümlicherweise wegen dem Blaulicht und dem Martinshorn für die Polizei halten könne. Einem Sanitäter wurde von zwei Mafia-Mitgliedern auf einem Motorrad mit dem Tod gedroht. Scheinbar schrien sie den Fahrer mit folgenden Worten an: „Hast du nicht verstanden, warum du die Sirene hier nicht verwenden darfst? Mach sie aus oder wir erschießen dich!

In den letzten drei Jahren gab es wohl rund 300 Vorfälle dieser Art in Neapel. Der aktuelle Vorfall ist im Spanischen Viertel passiert. Manuel Ruggiero, ein 42 Jahre alter Notarzt und Community-Organiser sagte: „Uns wurde bereits in diversen anderen Nachbarschaften verboten, die Sirene zu benutzen, unter anderem in Sanita und Traiano. Dortige Ambulanzen machen ihre Sirene nur an, wenn sie die Gegend verlassen.“

Die Fahrer der Notarztwagen und die Saniäter fragen nun nach Polizei-Eskorten, die sie vor der Mafia beschützen.

Das könnte dich auch interessieren:
Drogenkurier tarnt sich als Postbote
Welche Droge eignet sich am Besten zur Musikproduktion – Reddit klärt auf
Haftbefehl, Messer und Speed – Polizei nimmt Baracken-Rave in Köln hoch
Im Alter von 34 Jahren SOPHIE verstorben