vegetables-1620558_1920

So funktioniert veganer Techno


In London wird nun das erste Mal eine vegane Tech-House-Partyreihe starten, organisiert von der Tierrecht-Organisation “Surge”, die auch schon den ersten veganen Hühnchen-Imbiss in der britischen Hauptstadt eröffnete.

Die Party wird im in Nord-London gelegen Karamel-Club stattfinden und selbstverständlich wird auf tierische Nahrungsmittel verzichtet, sodass sich die Raver vegane Pizza und vegane Drinks gönnen. Sogar der Ticket-Erlös geht einem gutem Zweck zu: Mit dem Gewinn wird der offizielle Tierrechte-Marsch am 2. September unterstützt, welcher auch von Surge gehostet wird. Wenn ihr gerne dabei sein würdet, aber es aufgrund der Entfernung nicht schaffen könnt, freut sich Surge sehr auf jede Art von Spenden, die direkt in den Tierschutz gehen werden. Spenden könnt ihr hier.

Das könnte euch auch interessieren:
10 Kriterien, nach denen ihr euren Club aussucht
Das sind die schlimmsten Jobs im Nachtleben
10 Drinks, die wir uns auf einer Techno-Party wünschen