static1.squarespace.com


Die neue EP von Sonny Blake mit ganzen 6 eigenen Tracks und zwei Remixen hätte man auch gut Album nennen können. Dabei entfaltet sich auf der EP die ganze Farbpalette elektronischer Musik in Form von smooth – jazzigen House wie etwa „Lens Flares“ oder „Camaro“, über sehr groovigen House mit oldschooliger Bassline wie bei „Chords & Bass“ bis hin zum sehr coolen funky House der sehr sprompelig fluffig daher kommt wie etwa bei „Dresscode“. Aber auch für technoiden Sound ist mit „Torque“ gesorgt, in dem fetzige Backbeats antreiben, während Chords gleichzeitig bremsen und neckische Fx-Sprompel Spaß bereiten. Der Simon/Off Remix davon verpackt alles in einer Drum´ n Bass Tirade und der Altroy Remix von „Vegas“ beschließt die EP sehr hektisch zappelig. Insgesamt gefällt mir das Album bzw. die EP vor allem wegen der Vielfalt elektronischer Musik sodass hier sicher jeder fündig wird. 8/10, Rusty.