Soul II Soul-Sängerin ist gestorben

Soul II Soul-Sängerin ist gestorben


Eine weitere großartige Stimme hat uns verlassen. Die britische Sängerin Alexandra Burke hat gestern Abend auf Instagram verkündet, dass ihre Mutter Melissa Bell gestorben ist. Den Namen Melissa Bell kennen Musik-Fans noch als Sängerin. Mitte der 1990er Jahre gehörte sie der britischen Acid-Jazz- und R’n’B-Gruppe Soul II Soul an, die Ende der 1980er Jahre mit Hits wie “Back to Life” und “Keep On Movin'” ihren Durchbruch feierte.
Melissa Bell stieß 1993 zu der Gruppe und sang die Lead Vocals bei der Single “Wish” – siehe unten. Die Londonerin arbeitete zunächst als Verkäuferin bei der Supermarkt-Kette Marks and Spencer, begann während dieser Zeit aber mit ihrer Gesangskarriere. 1991 arbeitete sie mit den Bingoboys zusammen und 1992 veröffentlichte sie ihre erste eigene Single “Reconsider”, die von vielen Radiostationen ins Programm genommen wurde und Soul II Soul-Mastermind Jazzie B so gut gefiel, dass er Melissa Bell in seine Gruppe einlud. Erfolgreicher als Bell ist aber ihre Tochter Alexandra Burke, die 2008 die fünfte Staffel der Casting-Show ‘X-Factor’ gewann. Melissa Bell litt bis zu ihrem Tod an Nierenproblemen und benötigte Dialyse. Sie wurde lediglich 53 Jahre alt.

 

Das ist auch traurig, könnte euch aber auch interessieren:
Robert Miles – der Macher von “Children” – ist tot
Schießerei in Konstanzer Club mit zwei Toten