Ministry-Of-Sound-The-Sound-Of-Trap-cover


Was zum Henker ist Trap? Die Falle, so die Übersetzung, ist eine lustige, für viele Hörer sicherlich sicherlich auch sehr schnell nervende Mischung aus Genres wie Hip-Hop, Crunk – was ist das nun wieder – House, Dubstep und sogar Hardstyle. Sehr spannend ist es dann, wenn bekannte Stücke von etablierten Künstlern wie beispielsweise Method Man ihr Trap-Treatment erhalten, wie auf der vorliegenden Doppel-CD mehrfach geschehen. Neben Mr. Meth vom Wu-Tang Clan trifft man hier auch auf Usher, Nicky Romero, Benny Benassi, Hardwell, Major Lazer, Zedd und Tinie Tempah. Ein paar Drogen respektive Drinks helfen in jedem Fall, dieses Sound-Donnerwetter ohne bleibende Schäden zu überstehen. Ein gewisser Unterhaltungsfaktor ist den 44 Tracks jedenfalls nicht abzusprechen. Die Liebhaber der Original-Stücke werden zwar wahrscheinlich im Schwall kotzen, aber ich finde es lustig. Ich freue mich schon auf meine erste Trap-Club-Erfahrung – vielleicht mit dem King Of Twonk. 8/10 hanz e def.

 

Das könnte dich auch interessieren:
The Sound Of Dubstep – Classics (Ministry Of Sound)