soundcloud_logo_gradient


Nur eine Woche nach dem abgeschlossenen Deal mit dem letzten verbleibenden Major-Label Sony startet SoundCloud nun sein lang angekündigtes Abo-Modell. Vorerst jedoch nur in den USA.

Bereits im Juli 2015 kündigte SoundCloud ein Bezahlmodell an. Aufgrund schwieriger Verhandlungen mit den Rechtevertretern von Sony, Warner und Universal verzögerte sich der Start massiv. Jetzt sind die Details bekannt und der so genannte Service SoundCloud Go ist bereits in den USA aktiv.

SoundCloud Go kostet nach einer 30-Tage Testversion 9,99 US-Dollar pro Monat. 12,99 US-Dollar, wenn man den Service via einer mobilen App bucht. Im Gegenzug erhält der Kunde Zugang zu einer größeren Auswahl an Tracks, werbefreies Streaming und die Möglichkeit, Songs offline auf mobilen Endgeräten zu konsumieren.

Laut SoundCloud soll aber auch der bisher bekannte freie Zugang erhalten bleiben. „You’ll still be able to reach the platform’s 175 million unique monthly listeners, whether they’re SoundCloud Go subscribers or not“, heißt es in einem veröffentlichten Statement.

Ein bezahlter Dienst war für SoundCloud unumgänglich. Nach Abschluss des Jahres 2014 musste die Audiostreaming-Plattform einen Verlust von 39 Million Euro vermelden.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Spotify wird von Telekom gedrosseltSoundCloud meldet Millionenverlust
Exklusive Premiere: Digitalism – Utopia (H.O.S.H. Remix)