Der im toskanischen Arezzo geborene Luca Agnelli ist seit über zehn Jahren fester Bestandteil der pulsierenden italienischen Techno- und House-Szene. Zahlreiche Releases pflastern den Weg des DJs und Producers, darunter auch sein legendärer Remix für Mobys „Porcelain“. Darüber hinaus betreibt er seit elf Jahren sein eigenes Label Etruria Beat.

Und dort wird auch im Juli sein Debütalbum „Source Drops“ erscheinen. Zehn Tracks, die im Spannungsfeld von Techno und darüber hinaus vibrieren. Die Vinylversion erscheint Anfang Juli, digital kommt das Album Ende Juli raus.

Tracklist:
1. Black Mirror
2. Mutant Circle
3. Balance
4. Oxigen
5. Source Drops
6. Losing Control
7. Omega
8. Resistance
9. Raw Surface
10. Blow

Das könnte dich auch interessieren:
Luca Agnelli – Rolling (Filth on Acid)
Artbat remixen legendäres Duo Röyksopp
Nation of Gondwana darf stattfinden