Spektakuläre Szenen im Video: Polizei dringt in verbarrikadierten Gewölbe-Rave ein

Symbolbild

In London musste am Wochenende ein Riot-Einsatzteam der Polizei anrücken, um einen illegalen Rave zu stoppen. Rund 300 Menschen hatten sich in einem alten Bahn-Gewölbe verschanzt und dort eine Techno-Party gefeiert. Der Einsatz der Beamten wurde per Bodycam aufgenommen und zeigt, wie sie sich gewaltsam Zutritt zum Gewölbe verschaffen. Die Raver hatten die Eingänge scheinbar verbarrikadiert, um sich vor der Polizei zu schützen.

Da ein Verstoß gegen die Corona-Auflagen in Großbritannien mit hohen Strafen geahndet wird, flohen zahlreiche der Teilnehmer über Zäune und durch ein aufgebrochenes Tor. Auch das ist im Video zu sehen. Wie der “Evening Standard” berichtet, wurde für den Einsatz auch eine Hundeeinheit und sogar ein Helikopter zur Unterstützung angefordert. Letztlich konnte die Polizei 78 Personen in Gewahrsam nehmen und eine Gesamtstrafe in Höhe von 15.000 Pfund verhängen.

Die spektakulären Szenen könnt ihr euch im Video anschauen:

Das könnte dich auch interessieren:
Rentner-Rave im Impfzentrum? Anwohner rufen die Polizei

Polizei beendet illegale Technoparty im Wald, Raver rächen sich am Streifenwagen
“Rave The Planet”: Dr. Motte verschiebt neue Loveparade – Neuer Termin steht

Quelle: Evening Standard