Amine K ist Marokkos Ambassador für elektronische Musik. Seit 2009 veranstaltet er in Marrakesch seine Partyreihe „Moroko Loko“, mittlerweile gibt es Ableger in Städten wie Paris, London, Tokio und Singapur. Darüber hinaus ist er Resident-DJs des Oasis Festivals in Marrakesch und hat EPs auf Labels wie Bar 25, Souvenir Music, Selador oder Be Crazy veröffentlicht.


 

Bester Club
Marrakesch hat sein goldenes Zeitalter des Clubbings hinter sich, es gibt leider nicht mehr viel außer EDM und großen fancy Nachtclubs. Das Viertel Hivernage hat die größte Ansammlung an Clubs, es gibt dort definitiv gute Unterhaltung, aber nicht meinem musikalischen Geschmack entsprechend. Jedoch haben Locations wie L’Envers oder Le Comptoir gute DJs, die Underground-Elektronikmusik spielen. Sie schließen zwar schon um 2 Uhr, aber zumindest bekommt man dort die richtige Musik und darüber hinaus gibt es viele großartige Promoter, die Partys rund um die Stadt machen.

Bestes Restaurant
Wenn du es fancy haben willst, dann ist Villa des Orangers ein Muss. Le Comptoir und El Fassia sind auch eine gute Wahl für großartiges marokkanisches Essen. Für eine schnelle japanischen Speise – auch als Lieferdienst –  kann ich Joho Kitchen empfehlen. Und zu guter Letzt Benjgueni – ein großartiges Grillrestaurant für die Zeit nach dem Clubbing. Ein Schmelztiegel, hier treffen sich alle Schichten und alle, die lange geblieben sind und ein wenig – oder mehr –  beschwipst sind. Manchmal ist es wie ein Zirkus – das ist dann ein großer Spaß.

 

Beste Aussicht über die Stadt
Ich würde sagen, das Hotel Riad El Fenn. Dessen neue Bar und die Cocktails sind großartig und die Aussicht ist fantastisch.

Eine typische Angewohnheit der Einwohner von Marrakesch
Sehr spät raus- und ausgehen. Im Sommer ist es einfach zu heiß, um tagsüber einen Fuß nach draußen zu setzen.

Ein Ort, den man unbedingt besuchen sollte.
Jardins Majorelle. Der französische Maler Jacques Majorelle schuf ab 1922 diesen fantastischen Garten, mittlerweile ist er im Besitz von Yves Saint Laurent. Sehr farbenfroh, sehenswert und kühl.

Der beste Ort zum Entspannen
Chez Larbi im Ourika-Tal, südlich von Marrakesch. Die Ruhe dieses Ortes ist einmalig, man kommt für ein fantastisches Mittagessen dorthin und bucht sich schließlich dort ein Zimmer, weil man nicht mehr weg möchte. Ebenfalls erwähnenswert: das Hotel The Source – chillige Vibes, tolle Pool- und Spa-Bereiche.

Dein Lieblingsort
Die Agafay-Wüste, 30 Minuten von Marrakesch entfernt. Dort sieht aus wie auf dem Mars, mit dem schönen und schneebedeckten Atlasgebirge direkt vor dir. Es ist definitiv etwas, das du dir ansehen solltest – ein Insider-Tipp.
Versuche dich mit Einheimischen zu treffen, Marrakesch ist eine erstaunliche Stadt und es gibt unzählige Geheimtipps, die nur Einheimische kennen. Außerdem ist es einfacher, gute Preise zu erzielen, wenn man mit einem Marokkaner zusammen unterwegs ist.

Die elektronische Musikszene in Marrakesch
Marrakesch ist die Heimat des größten Festivals für elektronische Musik in Marokko: Oasis. Außerdem gibt es das Atlas Electronic Festival, was eher etwas alternativ ist. Nur wenige Promoter machen hier und da großartige Open-Air-Partys, aber in der die Stadt gibt es so viele private verrückte Partys, organisiert von Leuten aus der ganzen Welt.

Ich liebe Marrakesch, weil …
… hier die Sonne das ganze Jahr über scheint. Das Wetter ist schön, man kann in 20 Minuten auf dem Land sein und es so viele verschiedene Orte und Landschaften drumherum: das Ourika-Tal, die Agafay-Wüste, die Berbergemeinde Lalla Takerkoust und wenn man etwas weiterfährt, der Strand von Taghazoute. Marrakesch ist eine sehr kosmopolitische Stadt und viele Menschen aus der ganzen Welt kommen zu Besuch. Es ist eine großartige Stadt, um alle meine Freunde aus allen Ecken der Welt zu treffen. Man kann hier auch recht günstig wohnen und das Essen ist fantastisch.

 

Noch mehr Städtetrips:
Mit Nitin in Toronto
Mit President Bongo in Reykjavík
Mit Anii in London
Mit Daniel Haaksman in Berlin
Mit Redlight in Bristol
Mit Eduardo De La Calle in Madrid 
Mit Magit Cacoon in Tel Aviv

Mit Answer Code Request in Singapur
Mit Prins Thomas in Oslo
Mit Daniel Bortz in Augsburg
Mit Tomas Barfod in Kopenhagen
Mit Filburt in Leipzig
Mit Jacob Korn in Dresden

www.facebook.com/djaminek
www.visitmarrakech.de

Foto Amine K: Monsef Rochd
Foto Marrakesch: Pixabay