Sylvester Stallone in „Shootout“


Es ist der zweite Frühling für Sylvester ‚Rocky & Rambo‘ Stallone. Auch wenn er momentan große familiäre Dramen überstehen muss, cineastisch läuft es bombastisch. Nach dem erfolgreichen „Expendables 2“ arbeitet Stallone nun mit Regie-Legende Walter ‚Nur 48 Stunden‘ Hill zusammen.

Story:
James Bonomo alias „Jimmy Bobo“ (Sly) ist ein Auftragskiller in New Orleans. Er folgt nur einem Prinzip: Töte niemals einen Unschuldigen. Als aus diesem Grund ein Zeuge überlebt, muss Jimmys junger Partner zur Strafe dafür mit seinem Leben bezahlen. Detective Taylor Kwon aus Washington trifft in New Orleans ein, um eine neue Spur in einem alten Fall zu verfolgen. Als er seinen Kollegen treffen will, findet er stattdessen nur noch dessen Leiche vor. Für die Polizei stehen Jimmy und sein mittlerweile toter Partner als Hauptverdächtige für diese Tat fest. Die Suche nach Hinweisen zu den Tätern zwingt Jimmy und Kwon schließlich zu einer ungewöhnlichen Partnerschaft. Ein Wiedersehen gibt es hier mit Christian ‚True Romance‘ Slater, der es auch verdient hätte, bald mal in einem Tarantino-Film aufzutauchen.

„Shootout“ kommt am 07.03.2013 in die Kinos. Hier schon mal der Trailer.

Ach ja, bestes Zitat: „Sind wir scheiß Wikinger?“