Parallel mit dem Reloop Beatmix ist auch von Stanton ein speziell auf die Software Virtual DJ zugeschnittener Controller erschienen. Der robust metallgefertigte DJC.4 kann sowohl im Zwei- wie auch Vierdeck-Modus betrieben werden, hält pro Deck separate Effekt-, Hot-Cue-, Loop- und Sample-Sektionen bereit, wobei sich die Effekte auch per Fader-Start auslösen lassen. Dank eingebauter Vierkanal-Soundkarte ist sogar die Einmischung externer Phono- oder Line-Signale über die Cinch-Anschlüssen der Mixersektion vorgesehen, komplettiert durch rudimentäre Funktionen für eine Videokontrolle. Eine stattliche Komplettlösung für 369 Euro inklusive Virtual DJ-Applikation in der LE 4-Deck-Version.

www.stanton-dj.de