Stefan Tretau, Stefan Tretau. Der Name sagt mir irgendwas, aber ich komme nicht drauf. Sehr gut komme ich allerdings auf diese vier schnieken Tracks, die Herr Tretau hier aufs Vinyl gebannt hat. Zwar im weitesten Sinne minimal gehalten, gehen die Tracks durch ihre prima Soundauswahl und das groovige Arrangement einen Schritt weiter und entwickeln sich nach und nach zu toll ausgearbeiteten Schiebern die man dann doch als ausgewachsenen Techno bezeichnen darf. “Winter Apfel” auf A1 gefällt sehr und auch “Gamer”, sowohl im Original (heftig!) als auch im Björn Bommersheim Remix (der mir auch irgendwie bekannt vorkommt) sind einfach gesagt geile Tracks. Lediglich “Das Siebte Tablett” erreicht nicht ganz den Standard der übrigen Nummern, soll aber den positiven Gesamteindruck trotzdem nicht wirklich schmälern. Gut gemacht. [6/6] Sanomat