bodzin
Im Juni hat Stephan Bodzin sein zweites Album „Powers Of Ten“ veröffentlicht, acht Jahre nach seinem Debüt „Liebe ist …“. Aber nicht nur das, denn der Bremer lieferte zum Interview in der Juniausgabe auch noch das FAZEmag DJ-Set #40 ab. Nun kommen die Remixe zum Album und da finden sich Acts wie Maceo Plex, Dominik Eulberg, Pan-Pot oder Super Flu wieder, die ihre Versionen abliefern.


„Powers Of Ten – Remixes“ erscheint am 18. Dezember auf Bodzins Label Herzblut in digitaler Form und als Dreifach-Vinyl.

Tracklist: ksvn_STEPHANBODZINPO10RMXLPFRONT850PX
01. Powers of Ten (Maceo Plex & Shall Ocin Remix)
02. Wir (Edu Imbernon & Coyu Remix)
03. Singularity (Fur Coat Remix)
04. Zulu (Pan-Pot Remix)
05. Ix (Marc Romboy Lost in Leploops)
06. Odyssee (D-Nox & Beckers Remix)
07. Blue Giant (Extrawelt Remix)
08. Wir (Max Cooper Remix)
09. Sputnik (Dominik Eulberg Remix)
10. Zulu (Agents of Time Remix)
11. Lila (Nicolas Masseyeff Remix)
12. Birth (Marc Romboy’s Ode 2 The Children)
13. Ix (Victor Ruiz Remix)
14. Powers of Ten (Gabriel Ananda Remix)
15. Singularity (Monoloc Edit 01)
16. Birth (Super Flu’s Early Contractions)

Das könnte dich auch interessieren:
Interview aus dem Juliheft: Stephan Bodzin – Getrieben von Emotionen
FAZEmag DJ-Set #40: Stephan Bodzin – exklusiv bei iTunes
Stephan Bodzin veröffentlicht „Powers Of Ten“