bmg 2


Das Stereo City Festival besinnt sich auf seine Wurzeln und wagt den Neustart an neuer Location. Am Mondsee, südöstlich von Hohenmölsen in Sachsen-Anhalt gelegen, gibt es drei Tage Alarm mit einer Mischung aus populärer elektronischer Musik, szenelastiger Subkultur und regionalen Newcomern. Da sollte wirklich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Unter anderem spielen Aka Aka feat. Thalstroem, Torsten Kanzler, Gayle San und BMG. Wir haben vor Beginn des Stereo City mal mit BMG gesprochen um zu sehen, was bei den Jungs so los ist.

Ihr spielt beim Neustart des Stereo City Festivals in Sachsen-Anhalt. Das Line-up ist vielschichtig, hat aber viel Wert auf ‚härtere Sounds‘ gelegt. Wieso gab es bislang nur wenige Open-Airs für Freunde härterer Musik und wieso ändert sich diese Situation gerade?

Erstmal freuen wir uns natürlich sehr beim Neustart dabei zu sein. Das Angebot richtet sich ganz klar nach der Nachfrage. In den letzten Jahren wurden die Harder Styles schon von vielen als tot erklärt, doch das hat sich absolut nicht bewahrheitet. Gerade in der neuen, jüngeren Generation gibt es eine Vielzahl an Liebhabern der Harder Styles. Wir sehen es auch an unseren INURFASE Events welch enormer Zuspruch aktuell vorhanden ist. Die harder Styles sind auf jeden Fall zurück und das stärker denn je. Das freut uns natürlich sehr und bestätigt uns in dem, was wir all die Jahre verfolgen. Wir lieben einfach den harten Scheiß!

Vor kurzem ist euer neues Album „Feiert Ihr Schweine“ erschienen. Nicht nur bei der Titelgebung seid ihr sehr kreativ gewesen. Was soll das Jeff Disney? Der ist doch voll Party – verrückter Scheiß. Wie kommt ihr auf die Namen der Stücke und wieso ist das Album etwas komplett Neues für euch und dennoch BMG?

Gut aufgepasst, das Album setzt sich definitiv von unseren letzten ab! Uns war es wichtig die komplette Bandbreite unseres Sounds auf ein Album zu packen. Nach unserem letzten Konzeptalbum sind wir diesmal ein bisschen anders an die Sache ran gegangen. Uns war es zunächst nicht wichtig, wie die Tracks zusammenpassen sondern, dass sie alle Clubtauglich sind, nach vorne gehen und nach BMG klingen. Das es dann so eine runde Sache wird, war nicht absehbar. Wir haben uns da einfach ein bisschen im Studio treiben lassen und sind mit dem Ergebnis wahnsinnig glücklich. Bezüglich der Namen mussten wir auch des Öfteren schmunzeln, aber das war meistens das Erste, was uns zu den Tracks eingefallen ist. Nach dem wir bei unserem letzten Album ausschließlich englische Zungenbrecher hatten, wollten wir es diesmal einfacher gestalten, sodass wir unsere Tracknamen auch astrein aussprechen können.

Auf dem Stereo City Festival spielen viele weitere bekannte Techno-Acts wie Marika Rossa, Björn Torwellen oder Torsten Kanzler. Welchen Act werdet ihr euch noch anschauen und wie sieht euer Party-Wochenende aus?

Wir haben noch gar nicht geschaut wer an welchen Tagen da ist. Wir sind samstags am Start und freuen uns ganz besonders auf unsere befreundeten Acts wie Minupren, Pappenheimer (spielt aber nach unserer Info freitags), Aka Aka feat. Thalstroem, Ostblockschlampen, Zahni, Nogge, Gebrüder Brett, Kerstin Eden und Angy Kore. Das Line-up macht auf jeden Fall einiges her und prophezeit uns jetzt schon einen ausgewachsenen Sonntagskater! Damit ist unsere Marschrichtung für das Wochenende schon klar: Wir feiern wie die Schweine!

Auf welche Festivals freut ihr euch noch im Sommer 2016?

Natürlich auf alle, aber eins unserer absoluten Highlights ist NATURE ONE. Hier hosten wir zusammen mit Pappenheimer und Minupren einen Floor, der letztes Jahr schon der absolute Wahnsinn war. Auch dieses Jahr gehen wir im Hunsrück wieder Hart ans Limit. Zusätzlich freuen wir uns sehr auf Théâtre Électronique in Bauerbach. Ein kleineres Festival was wir vom letzten Jahr sehr gut in Erinnerung haben. Aber auch auf das See You, JAAS Festival und vor allem das Kontrast Festival von unseren Freunden Ochs & Klick in Borken freuen wir uns sehr. Der Sommer bietet dieses Jahr auf jeden Fall eine Vielzahl an Festivals, die den härteren Sound repräsentieren und das ist auch gut so!

Stereo City Festival // 19.–21.08.2016 // Mondsee, Hohenmölsen
Line-up: Martin Solveig, AKA AKA & Thalstroem, Gestört aber GeiL, Ostblockschlampen, BMG, Gayle San, Marco Remus, Tujamo, Marika Rossa, Torsten Kanzler, Björn Torwellen, Angy Kore, Don Diablo, Kerstin Eden. Pappenheimer u. v. a.

Das könte euch auch interessieren:
Festivalkalender 2016
Tomorrowland veröffentlicht das komplette Line-up
Jägermeister Musikzirkus & das Monument der Freundschaft
Marco Bailey erhält eigene Residency auf Ibiza
Burning Man kommt nach Europa!