stereofysh


Das zweite Album dieser Familienband ist ein großes, positives Emotionsbündel. Es überwältigt, es ergreift, doch sanft und ohne jeglichen Druck. Es ist Musik, die sich dir nicht aufzwingt, sie gefällt dir von alleine. Ohana, hawaiianisch, steht für Familie und deren unschätzbaren Wert. Ein Ausdruck also, der für Stereofysh und ihre Arbeit nicht hätte besser gewählt sein können. Die Ideen zu den Songs entstanden größtenteils auf der Tour zum letzten und sehr erfolgreichen Album „The Race“, welche die Zanders durch ganz Deutschland, Europa, ja bis nach Amerika und eben auch auf Hawaii führte. Vermutlich haben sie sich dort von einer neuen Leichtigkeit inspirieren lassen, die auch den Sound des Albums geprägt hat. Ohana jedenfalls wirkt wie ein Endorphinschub oder wie es diese goldige Stimme am Ende der Platte ausdrückt: „Es geht um nicht weniger als dieses nicee Leben!“ 10/10 JH