stilvortalent – foto: christoph neumann


Von vorne links nach hinten rechts: 1. Reihe: Niko Schwind, Oliver Koletzki, 2. Reihe: links Slawjana (Label), rechts Juli Holz, 3. Reihe, von links: Anh (Label), Klangkuenstler, André (Channel X), Mirko (Channel X), 4. Reihe, von links: Friedrich (Label, Dan Caster, Teenage Mutants (in weinrot), Bjoern Stoerig (in Denim), Wand, von links: Stefan Thomas (Mastering), Chris (Label), Benotmane, Andrej Dallmann (Kamera), Chrisse Kunst (Video, Grafik, Design)
Beim Foto-Shooting nicht dabei: Animal Trainer, HVOB, Kellerkind, Niconé, Sascha Braemer

 

Kurz & Knapp – Niko

Meine erste Platte: Peter und der Wolf
Mein erster Gig: Das war eine Grillhütte im Trierer Umland mit ordentlich Geschrabbel!
Meine erste Gage: 50 Euro
Mein Drink für eine lange DJ-Nacht: Wodka Cranberry und Wasser
Wenn ich gerade auflege, möchte ich diese Frage nie gestellt bekommen: Generell sind schräge Musikwünsche ein Abtörn!
Habe ich immer auf Reisen dabei: Buch
Dieses Land muss ich unbedingt noch besuchen: Japan
Der beste Burger in Berlin: Burgeramt

 

Kurz & Knapp – Oliver

Meine erste Platte: V.A. – Alte Schule
Mein erster Gig: Brain, Braunschweig
Meine erste Gage: Bier
Mein Drink für eine lange DJ-Nacht: Weißweinschorle oder Gin Tonic
Habe ich immer auf Reisen dabei: iPhone und frische Unterhosen
Wenn ich gerade auflege, möchte ich diese Frage nie gestellt bekommen: „Können wir kurz ein Foto machen?“
Dieses Land muss ich unbedingt noch besuchen: Südafrika
Der beste Burger in Berlin: BBI

 

Stil Vor Talent – In der Schaltzentrale

Friedrich Szendzielorz arbeitet seit über drei Jahren für Stil vor Talent. Zusammen mit Chris und Slawjana, die die ersten
sechs Jahre alleinige Labelmanagerin war, leitet er die Geschicke in der Schaltzentrale. Eben diese zieht jetzt um. Hat
man sich jahrelang mit neun Quadratmetern in Friedrichshain begnügen müssen, wird man jetzt ein großzügiges Büro mit Ladenlokal in der Glogauer Straße in Kreuzberg beziehen.

Wie sieht dein Arbeitstag aus?

Kein Tag gleicht dem anderen, jeder neue Tag ist ein erstes Mal. Bis auf die Masse an E-Mails, die kommt kontinuierlich nach.

Wie viele Demos haben sich angesammelt, seit du dabei bist?

Lässt sich schwer beziffern. Zehn bis 20 sind es aber sicher am Tag. Also sind es sicherlich ein paar tausend Demos auf drei Jahre gerechnet.

Die schrägsten Demos?

Folk, EDM, EBM, Pop, Metal – unter den Demotapes sind oft auch musikalische Ausreißer und Stile, die im ersten Moment nicht unbedingt zu Stil vor Talent passen. Solange uns der Track gefällt, sind wir aber auch gerne bereit neue Wege zu gehen und uns in neues Terrain vorzuwagen, aber das kam nur bisher sehr selten vor.

Eine Anekdote?

Dixon hat vor zwei Monaten ein Logo-Shirt in unserem Online-Shop bestellt, no shit.

Was unterscheidet Stil vor Talent von anderen Arbeitgebern?

Es gibt eine klare Vision, die alle verbindet. Ich komme gern zur Arbeit. Das liegt dann natürlich an Oliver als Arbeitgeber und dem SVT Team.

Der beste Burger in Berlin?

Shiso Burger in der Auguststraße.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Tender Games – Marlon Hoffstadt und HRRSN veröffentlichen Debütalbum
Der Rundance feiert Premiere – mit Lexy & K-Paul und Oliver Koletzki!
Oliver Koletzki feat. Nörd – After All (Stil vor Talent)

www.stilvortalent.de

Interview aus dem Heft #28, Juni 2014
Fotos: Christoph Neumann

 

ZURÜCK zum Hauptartikel