svt_kottbussertor
Stil vor Talent präsentiert den dritten Teil seiner Berliner Compilation-Reihe. Nach „Schlesisches Tor“ (2014) und Teufelsberg (2015) geht es nun zum „Kottbuser Tor“. Die Kreuzung in Kreuzberg ist ein lebhafter Ort, rund um die Uhr bevölkert und in Bewegung. 26 Tracks hat Labelboss Oliver Koletzki gesammelt, neben Labelacts wie Niko Schwind, Reinier Zonneveld – der gerade auf SvT sein Debütalbum veröffentlicht hat – oder Channel X auch Gäste wie Alex Niggemann oder Rancido.
Das liebevoll gestaltete Cover-Artwork stammt wie seine Vorgänger von Christ Kunst.


„Stil vor Talent Berlin – Kottbusser Tor“ erscheint am 11. November 2016.

Tracklist:
01. Reinier Zonneveld feat. Cari Golden – Things We Might Have Said
02. Dubfire & Oliver Huntemann – Fuego/Julian Jeweil Remix
03. Niko Schwind feat. Lil Magdalene – Over The Trees/Oliver Koletzki Remix
04. Speaking Minds – Sharpless 248/Alex Niggemann Re-Shape
05. DJ Tonio – Closer, Faster, Stronger
06. Julian Wassermann – Aurea
07. Animal Trainer – Yumala
08. Mat.Joe, Kruse & Nuernberg – Dirty Planet
09. Oliver Koletzki – The Heartless
10. Several Definitions – Alone/Hatzler Remix
11. Nick & Danny Chatelain – Acid/Coyu Raw Mix
12. Magdalena – Should I Stay
13. Adam Port & Here Is Why – Tonigh/Adam Port’s 12“ Autobahn Edit
14. Worst Case – General Opinion
15. Channel X – Lift Off
16. Koletzki & Schwind – My Vision
17. Jiggler – Wanting
18. George Angiuli – Everything Changes
19. Pete Oak – Yama
20. Rafael Cerato & The White Shadow – Dreamcatcher
21. Altego & Yacht – After Rain
22. Hidden Empire – Not The End
23. Clint Stewart & Stephan Hinz – Fall To Earth
24. Szymon Weiss – Bank 2
25. Reinier Zonneveld – Megacity Servant
26. Rancido – Freedom

Das könnte dich auch interessieren:
Reinier Zonneveld debütiert mit „Megacity Servant“ (Stil vor Talent)
Stil vor Talent führt uns auf den „Teufelsberg“
 

Stil vor Talent startet neue Compilation-Reihe mit “Schlesisches Tor”