CS541538-01A-BIG


Man nehme eine ultrafett rollende Bassline, adaptiere ein paar lockere Claps und Vocalfetzen, frickel ein wenig mit glockenhellen Klängen und steuere das Original von “Open Your Mind“ mit einem undefinierbaren Melodieriff in Richtung Unendlichkeit und schon hat man das Groovemonster par excellence auf dem Plattenteller. Was Kollege Tasnadi hier serviert ist Championsleague. Marco Faraone legt einen Dubmix nach, bei dem man nicht genau weiß ob er einen entspannt oder auch noch antreibt – etwas indifferent. Auf der B-Seite setzt sich die Party mit “Feel Good“ weiter fort. Ein präsent bouncender Bass, ein paar labberige Vocals und Metalstabs über den Claps kochen ein heißes pumpendes Tech-House Süppchen. “Miss Understood“ schließlich wabert dubbig zwischen metallischen Schlagwerkklängen und soliden Beats. Nach fantastischem Start und wenigen Hängern lautet das Urteil, wie nicht anders bei Moon Harbour zu erwarten. 9/10, Cars10. Becker.